Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • CARE in Österreich

CARE in Österreich

Gemeinsam gegen Armut

CARE Österreich, Verein für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe, wurde 1986 gegründet. Als Non-Profit Organisation sind wir politisch und religiös unabhängig und helfen aktuell in 28 Ländern. Unser Team besteht aus 43 MitarbeiterInnen.

CARE Österreich und das CARE-Paket

Nach dem 2. Weltkrieg lagen große Teile Österreichs in Trümmern, die Menschen hungerten. Umso wichtiger waren die 1 Million CARE-Pakete, die im ganzen Land verteilt wurden. 40 Jahre später zählte Österreich zu den reichsten Staaten der Welt und war damit in der Lage, Hilfe in alle Welt weiter zu geben: Am 14. Mai 1986 wurde CARE Österreich gegründet, als achtes Mitglied der internationalen Hilfsorganisation CARE.

Was wir tun

Bei allen Projekten verfolgt CARE Österreich als oberstes Prinzip: Hilfe zur Selbsthilfe! Unter voller Mitwirkung der Betroffenen schafft CARE Bedingungen, unter welchen sich die Menschen selbst helfen können. Und macht sich damit letztendlich selbst überflüssig.

Katastrophenhilfe und Humanitäre Hilfe

CARE kann durch seine Länderbüros auf der ganzen Welt rasch und effizient helfen. Wir liefern Lebensmittel, Notunterkünfte und Medikamente, bieten aber auch psychologische Betreuung an. Nach großen Katastrophen bleiben wir meist jahrelang in der betroffenen Region, um den Betroffenen beim Wiederaufbau zu helfen.

Mehr erfahren

Nachhaltige Entwicklungsprojekte

Zu den Hauptzielen von CARE zählt die nachhaltige Sicherung der Lebensmittel- und Wasserversorgung. So führen wir auch zahlreiche land- und forstwirtschaftliche Projekte durch, die darauf abzielen, den Ernteertrag zu erhöhen und die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Zudem sorgen wir dafür, dass sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen Zugang zu Einkommen, Bildung und Gesundheitsversorgung sowie zur politischen Mitsprache erhalten.

Mehr erfahren

Advocacy: Gemeinsam stark!

CARE betreibt Fürsprache, um nationale und internationale politische Entscheidungen strategisch zu beeinflussen, die sich auf das Leben der ärmsten Menschen weltweit auswirken. Dabei setzen wir auf Dialog und konstruktive Politikberatung.

Mehr erfahren

 

CARE International: ein weltweites Netzwerk gegen Armut

CARE zählt zu den weltweit größten internationalen Hilfsorganisationen. Über 9.000 MitarbeiterInnen weltweit, davon 98% direkt aus den Projektländern, arbeiten an der Vision einer Welt ohne Armut. CARE hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und ist politisch und religiös unabhängig. Im Jahr 2019 wurden Nothilfe- und Entwicklungsprojekte in 100 Ländern betreut, weltweit profitierten rund 68 Millionen Menschen von CARE-Projekten. CARE International besteht mittlerweile aus 14 unabhängigen nationalen Mitgliedsorganisationen. Dazu zählen: Australien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Peru, Thailand, USA. Zusätzlich gibt es 4 affiliierte Mitgliedsorganisationen in Ägypten, Indonesien, Marokko und Sri Lanka. CARE Österreich führt eigene Projekte durch, unterstützt aber auch regelmäßig die Projektarbeit von CARE International.

CARE-Hilfe für 56 Millionen Menschen

CARE Österreich führt als eine von mittlerweile 14 unabhängigen nationalen Mitgliederorganisationen von CARE International selbständig Projekte durch, unterstützt aber auch regelmäßig die Projektarbeit von CARE International. Im Netzwerk von CARE International sind neben den 14 Mitgliedsländern auch vier weitere Länder vertreten, die Stimmrecht haben.

2018 kamen die Projekte von CARE International etwa 56 Millionen Menschen in 95 Ländern zugute. CARE Österreich hat 82 Projekte in 28 Ländern betreut.

Finanzierung von CARE Österreich

Von einem Euro fließen
 

  • 90,15% in die Projekte
  • 8,06% in die Spendenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit
  • 1,79% in die Verwaltung

Zusammensetzung der Gesamteinnahmen bei CARE Österreich

Im Jahr 2018 hat CARE Österreich 55,67 % öffentliche Gelder der EU erhalten. Der Anteil der öffentlichen Gelder aus dem Inland lag bei 9,51 %. 26,11 % machten private Spenden aus. Auf Sonstige entfielen 8,71 %. Der Projektaufwand von CARE Österreich betrug 2018 25,7 Mio. Euro. Die Auflösung der noch nicht verbrauchten zweckgewidmeten Mittel betrug 3 Millionen Euro. Die Gesamteinnahmen von CARE Österreich betrugen 2017 32 Mio. Euro.

Aufteilung der Projektausgaben nach Ländern

Der Fokus der Projektarbeit von CARE Österreich lag 2018 in Afrika mit 59,52 % der Ausgaben. 27,60 % der Ausgaben gingen an Projekte im Nahen Osten. Auf Projekte in Ost- und Südeuropa entfielen 8,76 %, auf Asien 4,08 %. In Lateinamerika und Karibik waren es 0,04 %.