• Home
  • Testamentsspenden und Vermächtnisse

Testamentsspenden und Vermächtnisse

Ein CARE-Paket®
für die Nachwelt

Ist es auch Ihnen ein Herzensanliegen geworden, in Ihrem Nachlass neben Ihren Lieben Menschen in bitterer Not zu bedenken? Eine Spende in Ihrem Testament rettet Leben und ist ein kostbarer Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit.

„Ich möchte etwas zurückgeben. Es ist mir ein echtes Bedürfnis, dass meine Testamentsspende einmal dort hilft, wo die Not am größten ist.“

Margarete Tanzer aus Linz

 

Was eine Testamentsspende bewirkt?

 

 

Günter Holl (1942 – 2018)

„Bitte setzen Sie den Geldbetrag einmal dort ein, wo meine Hilfe am dringendsten gebraucht wird!“

Mit dem Vermächtnis von Herrn Holl konnten wir unmittelbar nach der zerstörerischen Wirbelsturm-Katastrophe in Mosambik zusätzlich Hunderte von verzweifelten Menschen mit Nahrungsmitteln für mehrere Monate, Decken, Notzelten und Hygiene-Produkten versorgen.

Peter A. Zocher (1968 – 2018):

„Die soziale Ungerechtigkeit in der Welt ist unerträglich. Ich möchte mit meinem Nachlass etwas verändern.“

Mit seinem Letzten Willen hat Herr Zocher Familien in bitterer Not Hirse, Hülsenfrüchte und Öl sowie Trinkwasser für ein ganzes Jahr sichergestellt. Im Tschad ist die Ernährungssituation besonders dramatisch. In speziell entwickelten CARE-Schulungen hat die Dorfgemeinschaft auch gelernt, wie man trotz der Dürre ertragreich Feldbau und Viehzucht betreiben kann.

 

 

Hermann Blasche (1932 – 2019)

Mit seinem kostbaren Vermächtnis können wir ein wichtiges Schulprojekt in Nepal weiterführen. Dieses Bildungsprogramm ermöglicht Mädchen aus sozial ausgegrenzten Familien einen Schulabschluss und bewahrt sie so vor Zwangsehe und Ausbeutung. Schon zu Lebzeiten hat sich Herr Blasche für die am meisten benachteiligten Menschen eingesetzt.

 

 

Mithilfe von wertvollen Testamentsspenden können wir zusätzliche Hilfsprojekte auf die Beine stellen, die sonst nicht möglich wären. Schon ein kleiner Betrag kann Großes bewirken. Durch den Klimawandel und die Auswirkungen der Corona-Pandemie geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander.

 

Brauchen Sie Unterstützung beim Verfassen Ihres Letzten Willens? Wir können Ihnen helfen…

 

Unser CARE-Testament-Ratgeber ist zum Downloaden und informiert Sie darüber, was Sie bei der Erstellung eines rechtskräftigen Testaments zu beachten haben und wie Sie Menschen in Not in Ihrem Testament berücksichtigen können. Auf Wunsch senden wir Ihnen unsere Ratgeber-Broschüre gerne mit der Post. Ich freue mich selbstverständlich auch über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden:

Mag.ª Eva Draxler, MAS

Ihre Beraterin für Testamentsspenden

Jetzt den CARE-Testament-Ratgeber lesen!

Ratgeber-PDF herunterladen

Unser Online-Testamentsrechner gibt Ihnen einen ersten Überblick.

Wer erbt wie viel? Über wie viel Vermögen kann ich frei verfügen? Wie hoch sind eventuelle Pflichtteile? Checken Sie hier Ihre persönliche Nachlasssituation gemäß dem österreichischen Erbrecht!

 

 

Wichtige Informationen rund um das Thema Testament

Termine für allgemeine Testaments-Info-Veranstaltungen wieder im September/Oktober 2021

Informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich:

  • Was ist bei der Erstellung eines rechtskräftigen Testaments zu beachten?
  • Was sollte man zum neuen Erbrecht, zum Thema Patientenverfügung und hinsichtlich Vorsorge für den Notfall wissen? 

 

VERANSTALTUNGEN mit Notar rund ums Thema Vermachen und Vererben: ab September 2021

 Veranstalter ist Vergissmeinnicht – Die Initiative für das gute Testament.

WIEN: Churhaus, am 15. September 2021
Ort: Churhaus der Erzdiözese Wien, Stephansplatz 3, 1010 Wien
Datum: Mittwoch, 15. September 2021
Rahmenprogramm: 17:00 Uhr Orgelkonzert im Stephansdom
Notarvortrag: ab 18:00 Uhr im Stephanisaal, Churhaus

WIEN: mumok, am 16. September 2021
Ort: mumok, Museumsplatz 1, 1010 Wien
Datum: Donnerstag, 16. September 2021
Rahmenprogramm: 17:00 Uhr Führung mit den Highlights der aktuellen Ausstellungen
Notarvortrag: ab 18:00 Uhr in der Lounge im Dachgeschoss des mumok

LINZ: Architekturforum, am 20. September 2021
Ort: Architekturforum Linz, Herbert-Bayer Platz 1, 4020 Linz
Datum: Montag, 20. September 2021
Notarvortrag: ab 17:00 Uhr im afo im Obergeschoss des Architekturforums

SALZBURG: Kolpinghaus, am 21. September 2021
Ort: Kolpinghaus Salzburg, Adolf-Kolping-Straße 10, 5020 Salzburg
Datum: Dienstag, 21. September 2021
Notarvortrag: ab 17:00 Uhr im Großen Veranstaltungssaal des Kolpinghauses

INNSBRUCK: Villa Blanka, am 22. September 2021
Ort: Villa Blanka, Weiherburggasse 8 , 6020 Innsbruck
Datum: Mittwoch, 22. September 2021
Notarvortrag: ab 17:30 Uhr im Seminarraum 1

GRAZ: Augustinum, am 11. Oktober 2021
Ort: Augustinum Graz, Lange Gasse 2, 8010 Graz
Datum: Montag, 11. Oktober 2021
Rahmenprogramm: 16:30 Uhr Führung durch den Campus
Notarvortrag: ab 17:30 Uhr im Festsaal im Augustinum Graz

KLAGENFURT: Europahaus, am 12. Oktober 2021
Ort: Europahaus Klagenfurt, Reitschulgasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Datum: Dienstag, 12. Oktober 2021
Rahmenprogramm: 17:00 Uhr Führung durch die Stadtgalerie Klagenfurt,
Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt
Notarvortrag: ab 18:00 Uhr im Großen Saal im 1. Obergeschoss im Europahaus

ST. PÖLTEN: Landesmuseum, am 14. Oktober 2021
Ort: Landesmuseum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
Datum: Donnerstag, 14. Oktober 2021
Rahmenprogramm: 16:30 Uhr Führung durch die Highlights der aktuellen Ausstellung
Notarvortrag: ab 17:30 Uhr im Museumskino des Landesmuseums

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.
Für alle Veranstaltungen gelten die 3 G’s: genesen – getestet – geimpft.

Anmeldungen und weitere Informationen bei Eva Draxler, Tel.: 01/715 0 715-54 oder eva.draxler@care.at.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

 

Häufige Fragen zum Thema gemeinnütziges Testament

Berät mich CARE bei der Errichtung meines Testaments?

Wir freuen uns, wenn wir Sie in Ihren Überlegungen grundlegend unterstützen können. Als nichtjuristische Organisation können wir jedoch keine rechtlichen Auskünfte erteilen. Für detaillierte Rechtsauskünfte empfehlen wir Ihnen, einen Notar oder Rechtsanwalt beizuziehen.

Kann ich festlegen, in welchem Land und in welchem CARE-Projekt meine Testamentsspende zum Einsatz kommt?

Prinzipiell ja. Beachten Sie jedoch, dass jedes unserer CARE-Projekte eine gewisse Laufzeit hat. Wenn Ihnen ein bestimmtes Land oder Projekt sehr am Herzen liegt, möchten wir Sie bitten, mit uns direkten Kontakt aufzunehmen, damit wir Sie über Ihre Möglichkeiten informieren können. Eine Testamentsspende frei von jeder Zweckwidmung wird zum Zeitpunkt des Einganges dort eingesetzt, wo die Not am größten ist und sie am dringendsten gebraucht wird.

Kann ich CARE auch Wertgegenstände oder Immobilien vererben?

Ja, das ist möglich. CARE wird dafür sorgen, dass die vererbten Gegenstände von Sachverständigen begutachtet und zum bestmöglichen Preis verkauft werden. Danach fließen die Erlöse in unsere weltweite humanitäre Hilfe.

Muss ich CARE über meine Testamentsspende in Kenntnis setzen?

Keineswegs. Es ist uns bewusst, dass das Verfassen eines Testaments eine sehr persönliche Angelegenheit ist. Sollten Sie CARE im Testament bedenken, würden wir uns freuen, wenn Sie uns darüber informieren. So schenken Sie uns die Möglichkeit, Ihnen schon heute persönlich danken zu können und Sie zu unseren kommenden Veranstaltungen einzuladen.

Warum CARE?

Einst linderte das CARE-Paket® die schwere Not der österreichischen Bevölkerung in der Nachkriegszeit. Heute ist CARE eine der größten Hilfsorganisationen der Welt. Weil wir uns auch in Zukunft mit aller Kraft für die ärmsten und schwächsten Menschen auf der Welt einsetzen wollen, bitten wir um Testamentsspenden als eine mögliche Unterstützungsform. Bei den Vereinten Nationen hat CARE allgemeinen Beraterstatus. Das Spendengütesiegel bestätigt CARE seit Jahren den sparsamen, transparenten Umgang mit den anvertrauten Geldern.

Was Sie von CARE erwarten dürfen?

Wir werden mit Ihrem Vermächtnis äußerst verantwortungsvoll umgehen und Ihre Privatsphäre stets respektieren. Es ist für uns selbstverständlich, dass Ihre Angehörigen in Ihrem Testament an erster Stelle kommen.

Gerne geben wir Ihnen die Möglichkeit, uns und unsere Arbeit besser kennenzulernen. Wir freuen uns über ein Treffen (z.B. in unserem Büro), in dem wir Sie aus erster Hand über unsere Projekte informieren können. Im Rahmen eines größeren Vermächtnisses ist auch der Besuch eines CARE-Projekts in Koordination mit unseren Länderbüros möglich.

Ihr Vermächtnis an CARE ist ein Zeichen von hohem humanitären Engagement und ein sehr wertvoller Beitrag in unserem gemeinsamen Einsatz gegen Hunger und Armut.

 

Für detaillierte Rechtsauskünfte zur Testamentserrichtung oder Testamentsänderung empfehlen wir Ihnen, einen Notar oder einen Rechtsexperten beizuziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir bedanken uns aufrichtig bei Notar Mag. Harald Stockinger (www.notar-stockinger.at), der CARE Österreich bei allen rechtlichen und inhaltlichen Fragen zum Thema Erbrecht unterstützt und unseren interessierten SpenderInnen auch bei unseren Info-Veranstaltungen zur Verfügung steht.

 

 

CARE Österreich ist Mitglied bei Vergissmeinnicht.at – Die Initiative für das gute Testament, der rund 100 gemeinnützige Organisationen in Österreich angehören.