Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einsatzgebiet

Uganda – Flüchtlinge aus dem Südsudan
Seit 2013 tobt im Südsudan ein erbitterter Bürgerkrieg. Über eine Million Flüchtlinge haben in ihrem Nachbarland Uganda Zuflucht gefunden. Hier stößt man aufgrund der Flüchtlingswelle allerdings bald an die Grenzen der Belastbarkeit, da die Ressourcen an Nahrungsmitteln und die Aufnahmekapazitäten knapp werden. Alleine im Flüchtlingscamp Imvepi, im Norden Ugandas, wurden 130.000 Geflohene aufgenommen. Eine von ihnen ist die 28jährige Taisha, die auf der Flucht von ihrem Ehemann getrennt wurde. Jetzt kümmert sie sich alleine um ihre vier Kinder und auch um die zwei Kinder ihrer Schwester. Hochschwanger musste sie über 50 Kilometer zu Fuß bewältigen, um ins Lager zu kommen.

Nach der Erstversorgung mit Nahrung und Unterkünften verbessern wir das Leben der Menschen im Lager. Besonders Kinder, Jugendliche und Menschen mit besonderen Bedürfnissen stehen im Fokus unserer Arbeit.

Geflüchtete aber auch einheimische Jugendliche bekommen zusätzlich Berufsausbildungen. Wir klären Mädchen über ihre Rechte auf und arbeiten mit Burschen daran, Mädchen mit Respekt und Würde zu behandeln.

Helfen Sie uns, Menschen in Not Hilfe und Schutz zu bieten. Werden Sie CARE-PatIn!

zurück zur Übersicht