Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Afrika / Äthiopien: Wasserhilfe gegen die Dürre

Derzeit sind Gemeinden in Borena, in der Region Oromia in Äthiopien von einer starken Dürre betroffen. Oromia ist die meistbevölkerte Region Äthiopiens. Der Großteil der Menschen dort ist von der Landwirtschaft abhängig.

Die ausbleibenden Regenfälle bedeuten eine akute Wasserknappheit in der Region.

CARE hilft deshalb bei der Reparatur und Errichtung von Wasserstellen und Brunnen in den Gemeinden in Borena, damit die Bevölkerung wieder Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommt. Auch in Gesundheitseinrichtungen und Schulen werden Systeme zur Nutzung von Regenwasser gebaut oder repariert.

Wasser-Komitees aus den Gemeinden werden von CARE ausgebildet, um die Wassersysteme gut instand halten zu können. Um das kostbare Wasser vor Verunreinigungen zu schützen, werden in 7 Schulen Latrinen gebaut und in den Gemeinden, Schulen und Gesundheitszentren spezielle Hygiene-Schulungen durchgeführt.

Diese Hilfe vermindert neben der Wasserknappheit in den betroffenen Gemeinden auch das Risiko, dass sich durch Wasser übertragbare Krankheiten verbreiten können.

Laufzeit: 01.04.2017 – 30.04.2018

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

zurück zur Übersicht