» Regionalentwicklung im Kaukasus-Gebirge fördern - CARE Österreich – Hilfsorganisation – Spenden helfen – CARE Österreich

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • Projekt
  • Regionalentwicklung im Kaukasus-Gebirge fördern

Regionalentwicklung im Kaukasus-Gebirge fördern

Mestia liegt am Fuße des Kaukasus-Gebirges, umgeben von 200 Gletschern. Die Gemeinde ist aufgrund ihrer abgeschiedenen geografischen Lage von Armut, schlechter Infrastruktur und den Folgen des Klimawandels betroffen. Traditionell betriebene Landwirtschaft erwirtschaftet zu wenig, um davon überleben zu können. Die Arbeitslosigkeit ist hoch und insbesondere junge Menschen wandern ab. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist auf staatliche Sozialhilfe angewiesen.

Nicht zuletzt wegen ihrer einzigartigen Flora und Fauna und des reichen geschichtlichen und kulturellen Erbes wurde die Region nun vom Tourismus entdeckt. Das wirtschaftliche Potenzial ist groß, kann aber noch nicht ausgeschöpft werden.

Deshalb bringt das EU-Programm für Regionalentwicklung „LEADER“ Bevölkerung und lokale Behörden an einen Tisch, damit sie gemeinsam die wirtschaftliche Entwicklung von Mestia vorantreiben. Um den Menschen Einkommensmöglichkeiten zu erschließen, bietet CARE Trainings zu modernen landwirtschaftlichen Methoden ebenso an wie Zuschüsse zu lokalen Initiativen und Geschäftsideen im Tourismussektor.

Laufzeit: 03.12.2018 – 02.12.2022

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

Dieses Projekt trägt zu folgenden Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) bei: