• Home
  • Projekt
  • Nothilfe und Schutz für Menschen in Syrien

Nothilfe und Schutz für Menschen in Syrien

Noch immer benötigen mehr als 11 Millionen Menschen in Syrien humanitäre Hilfe und Schutz. Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist der Bedarf nach Nothilfe und Schutz noch verstärkt.

Frauen und Mädchen, ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit bereits bestehenden gesundheitlichen Problemen haben es besonders schwer Zugang zu Dienstleistungen und Unterstützung zu bekommen. Um irgendwie über die Runden zu kommen, verschulden sich viele oder greifen auf andere schädliche Bewältigungsstrategien zurück.

In vielen Gemeinden sind die Unterkünfte verfallen oder zerstört worden, es gibt keine Stromversorgung und die Abwassersysteme funktionieren nur unzureichend. Meistens werden Abwässer ungeklärt in offene Flächen abgeleitet.

Mit diesem CARE-Projekt wird die Wasserversorgung für betroffene Bevölkerungsgruppen sichergestellt, Toiletten und Handwaschplätze installiert und gewartet und Abwassersysteme saniert. Um COVID-19 einzudämmen, wird Seife verteilt und das richtige Händewaschen erklärt. Die Betroffenen bekommen Bargeldsoforthilfe, um ihre Grundbedürfnisse zu stillen und um sich vor dem Winter zu rüsten.

Überdies stellt das Projekt wichtige Informationen bereit, wo es Schutz und psychosoziale Unterstützung gibt. In Schulungen in lokalen Gemeindegruppen werden Lebenskompetenzen vermittelt und die Bevölkerung wird dazu ermutigt, aktiv an Dialogen zu wichtigen Themen in der Gemeinde teilzunehmen.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union gefördert.

Partnerorganisationen: 3 lokale Partnerorganisationen

Laufzeit: 01.05.2021 – 30.04.2022

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

Dieses Projekt trägt zu folgenden Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) bei: