Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • Projekt
  • Nothilfe nach der Explosion in Beirut

Nothilfe nach der Explosion in Beirut

Der Libanon kämpft seit Jahren mit einer schweren wirtschaftlichen Krise. Für viele Menschen wurden aufgrund der Hyperinflation im Jahr 2019 Dinge des täglichen Lebens wie Essen und Miete unerschwinglich. 2020 verschärfte sich die Lage durch die COVID-19-Pandemie noch weiter und kostete viele Menschen ihre Lebensgrundlage. Am 4. August 2020 kam es zu einer gewaltigen Explosion im Hafen von Beirut, Libanons Hauptstadt und wirtschaftlichem Zentrum. 300.000 Häuser wurden zerstört, darunter auch die Büros und Geschäftslokale von 10.000 Unternehmen. Viele der Überlebenden haben kein Dach mehr über dem Kopf, da nach wie vor viele Gebäude schwer beschädigt sind.

CARE arbeitet deshalb daran, beschädigte Mehrparteienhäuser wieder zugänglich, sicher und bewohnbar zu machen. Zerbrochene Fenster werden getauscht, die Beleuchtung in Gängen und anderen gemeinschaftlichen Räumlichkeiten repariert. Lifte werden wieder instandgesetzt, Hauseingänge saniert und Dächer abgedichtet. Insgesamt wird so für 360 Menschen ihr Zuhause wieder zugänglich gemacht.

Laufzeit: 01.11.2020 – 30.06.2021

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

Dieses Projekt trägt zu folgenden Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) bei: