/ : Zivilgesellschaft

Nepal: Gesellschaftsveränderung durch Frauen

 

CARE unterstützt vom Konflikt betroffene Frauen bei der Ausübung ihrer Rechte.

Über ein Jahrzehnt lang war das Leben in Nepal von blutigen Kämpfen zwischen der Regierung und der kommunistischen Partei CPN/M geprägt. Viele Frauen wurden dadurch Opfer von physischer oder psychischer Gewalt. Das ist auch nach dem Waffenstillstand von 2006 noch spürbar. CARE stärkt betroffene Frauen in der Churia Region durch psychosoziale Beratungsangebote und Aufklärungskampagnen. Des Weiteren wird die Beteiligung von Frauen an friedensstiftenden Maßnahmen innerhalb ihrer Gemeinde gefördert. Durch den Zugang zu natürlichen Ressourcen und Saatgut können sich die Frauen auch ein eigenes Einkommen sichern. Dieses Projekt kommt rund 20.000 Frauen zugute.

Finanzierung:   

Laufzeit: 1.1.2010-31.12.2012

Mehr Informationen zum Projekt


 

 

 

zurück zur Übersicht