Asien / Nepal: Sauberes Wasser nach dem Erdbeben

Durch das verheerende Erdbeben im April 2015 wurden auch die Wasserversorgung und viele sanitäre Anlagen in den betroffenen Distrikten entweder beschädigt oder komplett zerstört. Diese Schäden beeinträchtigen nicht nur direkt die Lebenssituation der Menschen, sondern erhöhen auch das Risiko der Ausbreitung von Infektionskrankheiten

CARE arbeitet daher in enger Kooperation mit der nepalesischen Regierung und in Zusammenarbeit mit einer lokalen Partnerorganisation an der Wiederherstellung der Wasserversorgung und der Wiedererrichtung von sanitären Anlagen in zwei besonders abgelegenen Distrikten Nepals.

Basierend auf einer Bedarfserhebung vor Ort werden die benötigten Baumaterialien lokal eingekauft. Die Arbeiten werden von Mitgliedern der betroffenen Gemeinden nach dem sogenannten „cash-for-work“-Prinzip ausgeführt, sodass die lokale Bevölkerung auch ökonomisch unterstützt wird. Die Situation von Frauen wird besonders berücksichtigt, vor allem auch durch das Verteilen von Hygienepaketen. Durch die enge Zusammenarbeit von CARE mit lokalen und nationalen Behörden sowie den Gemeinden und ihren Mitgliedern wird die Nachhaltigkeit des Projektes sichergestellt. Insgesamt profitieren vom Projekt mehr als 9.000 Personen, mehr als die Hälfte von ihnen Frauen.

Laufzeit: 01.09.2015 – 31.08.2016

Weitere Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

Finanzierung:

CARE unterstützt die Wiederherstellung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen in erdbebenbetroffenen Regionen Nepals.

zurück zur Übersicht