/ : Katastrophenhilfe

 

Nepal: Schon vor der Katastrophe handeln!

 

CARE hilft der Bevölkerung, mit Naturkatastrophen umzugehen.

                                                                                                          p2010106

Die Bevölkerung Nepals wurde in den vergangenen Jahrenimmer wieder von Naturkatastrophen wie Fluten, Erdbeben und Dürrenheimgesucht. Für Menschen, die ohnehin schon unter der Armutsgrenze leben, ist dies verheerend. Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ versetzt CARE die Menschen in den Regionen des Westens und Mittleren Westens in die Lage, sich im Falle von Katastrophen selbst helfen zu können und Verluste und Zerstörung gering zu halten. So werden Gemeindemitglieder und MitarbeiterInnen von gemeinnützigen Organisationen zu TrainerInnen ausgebildet. In Schulen werden Notfall- und Evakuierungspläne entwickelt. In den Gemeinden werden Frühwarnsysteme entwickelt, die auch Trainings lokaler Einsatzkräfte und die Durchführung von Notfallübungen und Simulationen einschließen. Schließlich fördert das Projekt die Vernetzung verschiedenen lokalen und nationalen Autoritäten, um deren Kapazitäten für die effektive Implementierung von Katastrophenschutzmaßnahmen nachhaltig aufzubauen. Unterstützt wird dies durch anwaltschaftliche Tätigkeiten auf sowohl regionaler als auch nationaler Ebene. Insgesamt kommt dieses Projekt 498.857 Menschen zugute.

Finanzierung:                 

 

Laufzeit: 15.02.2013 – 31.12.2014

Mehr Informationen zum Projekt

 

 

 

 

zurück zur Übersicht