Asien / Nepal: Frauen stärken (Sakcham)

Mit dem Projekt SAKCHAM III möchte CARE Österreich dazu beitragen, dass besonders marginalisierte und von Armut betroffene Frauen in der Churia Region in Nepal über ein eigenes Einkommen verfügen, ihre Rechte gestärkt werden und sie aktiv am politischen, sozialen und kulturellen Leben teilnehmen können.

Seit dem Ende des 10 Jahre andauernden bewaffneten Konflikts im Jahr 2006 befindet sich Nepal in einer Phase des Übergangs und der politischen Instabilität. Die ländliche Bevölkerung Nepals und die aufgrund des Kastenwesens gesellschaftlich marginalisierten Angehörigen der Gruppe der Dalit und der indigenen Janajatis sind besonders stark von Armut betroffen. Frauen sind dabei oft vielfältigen Formen von Diskriminierung unterworfen.

Im Sakcham-Projekt können sich Frauen in Frauengruppen offen austauschen und Informationen zur Selbstbestimmung und den Rechten der Frauen erhalten. Foto: Thomas Haunschmid/CARE

Das Projekt unterstützt daher besonders von Armut und sozialer Isolation betroffene Frauen, insbesondere Angehörige niedriger Kasten, in der Verbesserung ihrer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Situation. Mit dem Projekt sollen 10.660 Haushalte in der Churia Region in Nepal erreicht werden.

Das Projekt möchte zu einer Gesellschaftsveränderung beitragen, sodass Männer und Frauen gemeinsam ein besseres Leben führen können. Einerseits werden dazu Frauen und Mädchen gestärkt – in Frauengruppen können sie sich offen austauschen und Informationen zur Selbstbestimmung und den Rechten der Frauen erhalten. Frauen, die von Gewalt betroffen sind, können Beratung und Unterstützung durch Sozialarbeiterinnen in Anspruch nehmen.

In Nepal werden seit einigen Jahren Männer und Buben gezielt in die Arbeit zur Stärkung von Frauen und Mädchen einbezogen. In gemeinsamen Diskussionen reflektieren Männer und Frauen Einstellungen, Geschlechterrollen und Verhaltensweisen, die der Stärkung von Frauen und der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen im Weg stehen und legen so die Grundlage dafür, diese zu überwinden.

SAKCHAM III ist Teil des von CARE Österreich mit Unterstützung der Austrian Development Agency (ADA) umgesetzten Programms „Rechte fordern – Gleichstellung fördern“ zur Stärkung von Mädchen und Frauen in ehemaligen Konfliktregionen und chronisch von Ernährungsunsicherheit betroffenen Ländern. Das Projekt kann bereits auf nennenswerte Erfahrungen aus den Vorgänger-Projekten SAKCHAM I (2007-2009) und SAKCHAM II (2010-2012) und erfolgreiche Kooperationen mit lokalen NGOs, Netzwerken und Frauenrechtsorganisationen zurückgreifen.

Laufzeit: 01.01.2013 – 31.03.2016

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): Hier klicken

Mehr Informationen zum Sakcham-Projekt finden Sie in unserem Men-Engagement-Leaflet:

Finanzierung:

CARE arbeitet mit Frauen und Männern für eine Transformation der Geschlechterrollen und die Stärkung von Frauenrechten in Nepal.

zurück zur Übersicht