Naher Osten / Jordanien: Hilfe für syrische Flüchtlinge in Azraq Stadt

Der Krieg in Syrien ist die größte humanitäre Katastrophe der letzten Jahrzehnte. Seit 2011 hat er das Leben und die Heimat von Millionen Menschen zerstört. In einem Staat mit einst 22 Millionen EinwohnerInnen musste mehr als die Hälfte der Bevölkerung ihr Zuhause zurücklassen. 

Mit Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit hilft CARE mit diesem Projekt syrischen Flüchtlingen im Nachbarland Jordanien in Azraq Stadt.  Die Mehrheit der syrischen Flüchtlinge (75% davon Frauen und Kinder) in Jordanien lebt außerhalb der Flüchtlingslager in Stadtgebieten unter schlechten Bedingungen.

Im Community Center sprechen Frauen über ihre Erlebnisse und schreiben sie nieder. Foto: CARE

CARE hilft vor Ort durch psychosoziale Betreuung und Weiterbildungsmöglichkeiten, zum Beispiel Computer- und Maschinenschreibkurse. Ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten, unter anderem ein Buchklub mit Bücherei, Frauengruppen und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch im Community Center helfen den Flüchtlingen, ihre traumatischen Kriegs- und Fluchterlebnisse besser zu verarbeiten.

Im Laufe des Projektes werden insgesamt 1000 Familien unterstützt. Davon erhalten 451 Familien, die besonders von Armut betroffen sind, finanzielle Unterstützung für die täglichen Bedürfnisse und wichtige medizinische Versorgung. Weitere 139 Familien erhalten vor Einbruch des Winters finanzielle Winternothilfe, um sich beispielsweise mit warmen Decken und Kleidung zu versorgen, ihre Gasheizungen wieder aufzufüllen und notwendige Reparaturarbeiten an ihren Unterkünften zu tätigen.

Laufzeit: 15.06.2015 – 14.06.2016

Mehr Informationen zu diesem Projekt (auf Englisch): hier klicken

Finanzierung:

CARE unterstützt Flüchtlinge in Azraq Stadt mit psychosozialer Betreuung und Weiterbildungsangeboten.

zurück zur Übersicht