• Home
  • Presse
  • Das CARE-Nahrungspaket: Eine Weihnachtsspende, die Leben rettet

Das CARE-Nahrungspaket: Eine Weihnachtsspende, die Leben rettet

Bild: Martin Lohr

TV-Koch Alex Kumptner unterstützt CARE Österreich als neuer CARE-Paket® Botschafter: „Helfen wir jetzt gemeinsam!“
 
Die Kinder haben Hunger, doch es ist kein Essen da. Ihr Bauch schmerzt, sie sind geschwächt. Oft gibt es nicht mehr als eine Mahlzeit pro Tag. Die Kleinsten weinen sich in den Schlaf. Babys können von ihren Müttern nicht mehr gestillt werden.

„Die meisten Menschen hier in Österreich wissen glücklicherweise nicht, wie es ist, hungrig zu sein. Wir können nicht ermessen, was es bedeutet, sich nie satt essen zu können“, sagt Andrea Barschdorf-Hager, Geschäftsführerin von CARE Österreich. „Auch die Verzweiflung kennen wir nicht, die Familien fühlen, wenn sie ihre Kinder nicht ernähren können. Allein im Jahr 2018 starben 5,3 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag, weil sie nicht genug zu essen bekommen haben.“

In den aktuell unsicheren Zeiten kann eine einfache Spende viel Gutes bewirken und Menschenleben weltweit retten. Ein CARE-Nahrungspaket zu Weihnachten zu spenden, schenkt Menschen in Not Hoffnung und setzt die Tradition des CARE-Pakets® als Symbol der direkten Hilfe fort.

„Helfen wir jetzt gemeinsam“
TV-Koch und CARE-Paket® Botschafter Alex Kumptner unterstützt jetzt die Hilfe von CARE: „Ich freue mich, gemeinsam mit CARE helfen zu können“, sagt er. „Es ist erschütternd, dass Menschen sich in vielen Regionen der Welt fragen müssen, wie sie den nächsten Tag überstehen und woher sie ihre nächste Mahlzeit nehmen. Helfen wir jetzt gemeinsam!“

Hunger bekämpfen mit CARE-Paketen®
Bis 2030 wollen die UN-Mitgliedstaaten mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) den Hunger besiegen. Der Ausbruch des Corona-Virus erschwert die Erreichung dieses Vorhabens. 690 Millionen Menschen leiden derzeit Hunger, 144 Millionen Kinder sind wegen chronischer Unterernährung wachstumsverzögert. 37 Länder der Welt drohen den Kampf gegen den Hunger zu verlieren. In Afrika südlich der Sahara ist die Anzahl der unterernährten Menschen besonders hoch. Als ernst gilt die Lage vor allem im Tschad, in Madagaskar, Somalia, Südsudan, Syrien und Jemen.

So kommt die Hilfe an:
Im vergangenen Jahr hat CARE mehr als 20 Millionen Menschen mit Nahrung und in der Anpassung an den Klimawandel unterstützt. CARE hilft Müttern wie Almarinda mit Lebensmitteln. Almarinda muss allein für fünf Kinder sorgen. Ihr jüngster Sohn Alfredo ist zwei Jahre alt. „In den letzten Wochen habe ich wilde Früchte und Pflanzen gesammelt, um unsere wenige Nahrung ein wenig zu strecken,“ berichtet Almarinda. „Als Mutter ist es sehr belastend, mein Kind weinen zu sehen, weil es Hunger hat. Man fühlt sich unendlich hilflos.“

Eine Spende von 55 Euro sichert zwei Familien in Not ein CARE-Paket® mit lebensrettenden Nahrungsmitteln wie Reis, Öl und Hirse.