Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • Weltfrauentag: ÜberLebensKünstlerinnen

Weltfrauentag: ÜberLebensKünstlerinnen

Teilnahme an der Sonderführung mit gültiger KHM-Eintrittskarte und einer freiwilligen Spende von € 5,- pro Sonderführung zugunsten von CARE Österreich möglich.

Die Ägypterinnen – Lebenswege und Beruf(ung)
Kunstvermittlung Ägyptisch-Orientalische Sammlung: Melanie Granditsch

Die Berufswelt im alten Ägypten war vielfältig. Frauen und Männer teilten sich sowohl die landwirtschaftlichen, aber auch die handwerklichen Tätigkeiten auf – je nach Grad der Spezialisierung. Auch in der Oberschicht gab es angesehene Männer und Frauen, die die Geschicke des Landes lenkten und alle Aspekte der Religion und des Handels kontrollierten. Welche Berufe oder Berufungen die Ägypterinnen ausübten, welche Karrierechancen sie ergriffen und wie weit man es als Priesterin im alten Ägypten bringen konnte – all dies steht im Fokus der diesjährigen Sonderführung.

Ägyptisch-Orientalische Sammlung um 11 / 12:30 / 14 Uhr

Für diese Führung anmelden

Mythologie, Alltag und Frauenrolle in der Antike: Frauenleben
Kunstvermittlung Antikensammlung: Lisa Juen

Wie lebte eine Frau in der Antike? Spielte sie überhaupt eine Rolle im öffentlichen Leben? Gab es Unterschiede zwischen den antiken Kulturen und deren Umgang mit Frauen?

Welche Aufgaben übernahmen Frauen in der antiken Mythologie? Gibt es Heldinnen, oder ist diese Rolle den Männern vorbehalten? Anhand von Beispielen aus der Antikensammlung widmen wir uns dem Frauenleben der Antike, gehen auf Spurensuche und treffen auf interessante Persönlichkeiten.

Antikensammlung 11.30, 13 und 14.30 Uhr

Für diese Führung anmelden

Die Kunst der Diplomatie – Friedensstifterinnen in der Kunstkammer
Kunstvermittlung Kunstkammer: Magdalena Ölzant

„Lieber ein mittelmäßiger Frieden als ein glorreicher Krieg“, so das Fazit Maria Theresias am Ende des Siebenjährigen Krieges. Ruhm und Ehre waren auf diese Weise jedoch schwer zu erlangen. Wie sonst wäre es zu erklären, dass das diplomatische Geschick der Katharina von Kastilien oder der „Damenfrieden von Cambrai“ zwischen Margarete von Österreich und Luise von Savoyen heute weit weniger bekannt sind als die kriegerischen Auseinandersetzungen ihrer männlichen Zeitgenossen? Dennoch hinterließen sie und viele andere heute wenig bekannte Frauen bleibende Spuren – nicht nur in der Politik, sondern auch in der Kunstkammer.

Kunstkammer: 11, 12.30 und 14 Uhr

Für diese Führung anmelden

Frauen in herausfordernden Berufen
Kunstvermittlung Gemäldegalerie: Andrea Marbach

Im Zentrum der Führung in der Gemäldegalerie stehen Frauen in ungewöhnlichen Berufen. Auf der Suche nach Arbeitsmöglichkeiten abseits traditioneller Rollenbilder entdeckt man zum Beispiel Frauen als Jägerinnen, eine Kleinunternehmerin und sogar eine unglückliche Friseurin. Aber auch das außergewöhnliche Leben einer müden Muse und weitgereisten Malerin wird näher beleuchtet. Abgerundet wird dieser Überblick schließlich noch mit Geschichten von Heldinnen, Göttinnen und Köchinnen.

Gemäldegalerie um 12 / 13:30 / 15 Uhr

Für diese Führung anmelden