Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • Uganda: Befreiung aus dem alten Rollenbild

Uganda: Befreiung aus dem alten Rollenbild

CARE unterstützt Männer beim Ausstieg aus Gewalt und Rollenklischees.

Das Kind baden? Kochen? Zu Hause Ordnung machen? Zu Beginn war es für Richard nicht leicht, Verantwortung und Aufgaben im Haushalt und im Leben mit seiner Familie zu übernehmen. „Du bist ja kein Mann mehr“, hat er oft gehört. Und auch den Satz „deine Frau muss dich verhext haben.“

Doch Richard blieb dabei. Er ist mit seiner damals hochschwangeren Frau 2017 aus dem Südsudan nach Uganda geflohen. Im Flüchtlingslager nimmt er an einem CARE-Projekt teil, das Männer dabei unterstützt, althergebrachte Verhaltensmuster aufzubrechen und hinter sich zu lassen. Das Ziel ist, Gewalt zu überwinden und die Beziehungen in der Familie zu verbessern.

So wurde aus Richard ein „Role Model Man“, der durch sein Vorbild andere Männer ermutigt, sich auch partnerschaftlich um die Kinder und den Haushalt zu kümmern. „Ich habe aufgehört zu trinken und zu rauchen. Was immer ich an Geld übrig habe, gebe ich für meine Familie aus. Die Liebe und der Respekt füreinander sind gewachsen“, erzählt Richard.

Auf dem Foto ganz oben ist er zu sehen, wie er seine Tochter Devine wäscht.

CARE hilft Männern bei der Überwindung von Gewalt

Die Wende zu einem besseren Leben hat auch Bosco (Foto, mit seiner Frau) geschafft. „Ich habe viel getrunken und mit vielen Leuten Streit gehabt“, erzählt er. Im CARE-Projekt ist ihm klar geworden, dass er das ändern will. „Mein Ziel ist eine liebevolle Familie“, sagt Bosco. Darum bemüht er sich nun jeden Tag.

Unterstützen Sie CARE mit Ihrer Spende!

Herzlichen Dank!

Alle Fotos: CARE