Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • My Future – Who CAREs? Das war die Zukunftskonferenz im Landestheater Vorarlberg

My Future – Who CAREs? Das war die Zukunftskonferenz im Landestheater Vorarlberg

Gestern war es endlich soweit: Im Großen Saal des Vorarlberger Landestheaters ging die „My Future – Who CAREs?“-Zukunftskonferenz über die Bühne. Sie war Höhepunkt und Abschluss des gleichnamigen Projekts von CARE Österreich und dem Vorarlberger Landestheater.

700 Jugendliche waren in den letzten Monaten im Rahmen von mehr als 50 Workshops, Vorträgen und Diskussionen rund um die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele und 11 Youth Goals im Einsatz. Gemeinsam haben sie die großen Themen unserer Zeit behandelt: Klimawandel, Armut, Gerechtigkeit, Frieden, Bildung, u.v.m. – immer in Verbindung mit der Frage: Was geht’s mich ganz persönlich an?

Gemeinsam mit Regisseurin Teresa Rotemberg wurden die Ergebnisse der einzelnen Workshops inszeniert und bei der Zukunftskonferenz auf die Bühne gebracht. Auch in und um das Vorarlberger Landestheater präsentierten die Jugendlichen all das, was im Vorfeld erarbeitet wurde.

Das Bewusstsein für globale Herausforderungen zu schärfen, den eigenen Handlungsspielraum zu erkennen und herauszufinden, welchen Beitrag jede/r von uns leisten kann – das war Motivation und Ziel hinter „My Future – Who CAREs?“.

Mehr Infos über das Projekt gibt es hier und auf der eigenen „My Future – Who CAREs“-Website oder dem dazugehörigen Blog. Auch ein Blick auf den Instagram-Account von „My Future – Who CAREs“ lohnt sich.

Auch ORF Vorarlberg hat über die Zukunftskonferenz berichtet – hier geht’s zum Beitrag.

Das Projekt wurde von der Austrian Development Agency (ADA) aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und vom Land Vorarlberg gefördert. Sehr herzlich  möchten wir uns auch bei unseren Sponsoren bedanken: Hypo Vorarlberg, Wirtschaftskammer Vorarlberg, illwerke vkw, Kulturkontakt Austria, Rhomberg, Schwärzler Bregenz, Klimaneutralitätsbündnis 2025, VLV.