• Home
  • News
  • Klimakonferenz COP27: Industrieländer müssen jetzt Verantwortung übernehmen

Klimakonferenz COP27: Industrieländer müssen jetzt Verantwortung übernehmen

Die weltweiten Naturkatastrophen in diesem Jahr verdeutlichen, wie dringend im Kampf gegen die Klimakrise gehandelt werden muss: Am Horn von Afrika werden durch die Folgen des Klimawandels jahrzehntelange Fortschritte zunichte gemacht. Über 36 Millionen Menschen hungern aufgrund der schlimmsten Dürre der letzten 40 Jahre. Die Fluten in Pakistan forderten mehr als 1.000 Menschenleben und zerstörten wichtige Infrastruktur. In Nigeria befinden sich knapp 1,3 Millionen Menschen wegen Überschwemmungen auf der Flucht, mehr als 600 Menschen verloren ihr Leben und über 200.000 Häuser wurden beschädigt oder vollständig zerstört.

CARE-Klimaexpertin Marlene Achoki aus Kenia warnt: „Das Ausmaß der Kosten für Verluste und Schäden im Globalen Süden ist massiv – mit verheerenden Folgen für die betroffenen Länder. Es wird immer schwieriger für sie, nicht nur die Ziele der nachhaltigen Entwicklungsstrategie zu verfolgen, sondern auch in notwendige Maßnahmen zur Anpassung und Widerstandsfähigkeit gegen die Folgen des Klimawandels zu investieren.“

Anlässlich der UN-Weltklimakonferenz COP27 im ägyptischen Sharm el-Sheikh fordert CARE die Industrienationen deshalb dazu auf, finanzielle Mittel für die Anpassung an den Klimawandel und zur Bewältigung von Verlusten und Schäden zu erhöhen. Zusätzlich müssen die Anstrengungen zur Emissionssenkung und zur Abkehr von fossilen Brennstoffen im Einklang mit dem 1,5-Grad-Ziel verstärkt werden. Die G20-Länder stehen hier besonders in der Verantwortung. Außerdem muss Geschlechtergerechtigkeit eine zentralere Rolle im Klimaschutz spielen und die Umsetzung des „Gender-Aktionsplans“ beschleunigt werden.

Da das Jahr 2022 mehr denn je die Ära der Verluste und Schäden markiert, muss die COP27 eine Ära der Solidarität und der Übernahme von Verantwortung einleiten. Das bedeutet für die reichen und klimaschädigenden Länder, dass sie zusätzlich zu einer größeren Anpassungsfinanzierung spezielle Mittel für Verluste und Schäden bereitstellen müssen, um den vom Klimawandel betroffenen Ländern bei der Bewältigung ihrer Kosten zu helfen“, sagt Achoki.

Alle Forderungen von CARE zur Weltklimakonferenz COP27 sind hier im Detail nachzulesen.