• Home
  • News
  • Hilfe für die Ukraine: „Wir sind so froh, dass wir nicht allein gelassen wurden“

Hilfe für die Ukraine: „Wir sind so froh, dass wir nicht allein gelassen wurden“

Seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine sind mehr als sechs Millionen Menschen innerhalb des Landes auf der Flucht. CARE hat mit der Partnerorganisation „People in Need“ vor Ort Nothilfe geleistet. Der Bedarf an Unterstützung war vor allem in der Westukraine groß, wo viele Familien Schutz gesucht haben. Notunterkünfte wurden zum Beispiel mit Polstern, Handtüchern, Windeln und Kochutensilien ausgestattet. Geflüchtete Menschen erhielten auch Bargeldhilfe, um die dringendsten Ausgaben decken zu können. Die Preise für Nahrungsmittel und Treibstoff sind zuletzt stark gestiegen.

Iryna (75) ist mit ihrer Tochter und Enkelin geflüchtet. Sie kommen aus dem Süden des Landes und waren hunderte Kilometer unterwegs, bevor sie in Ladyzhyn in einer Notunterkunft Zuflucht gefunden haben. „Wir konnten nur unsere Dokumente mitnehmen und ein paar wenige Dinge“, sagt Iryna. „Hier wurden wir trotz aller Schwierigkeiten herzlich aufgenommen. Wir wurden nicht allein gelassen.“

Die Fotos sind bei der Verteilung von Hilfsgütern entstanden. Iryna ist rechts unten zu sehen.