Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • Haiti braucht einen Monat nach dem Hurrikan dringend Hilfe

Haiti braucht einen Monat nach dem Hurrikan dringend Hilfe

Vor einem Monat hat Hurrikan Matthew weite Teile von Haiti zerstört. CARE und andere Organisationen leisten Hilfe, doch die Not ist weiter riesig. Mehr als 1,4 Millionen Menschen brauchen dringend Hilfe – vor allem Kinder und Frauen.

Es mangelt an Nahrung. Die Ernte und alle Vorräte wurden vom Wirbelsturm vernichtet. Mehr als 800.000 Menschen sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. CARE hat in den vergangenen Wochen 85.000 warme Mahlzeiten verteilt. Mehr als 3.000 Menschen haben CARE-Pakete mit Hygieneartikeln erhalten.

Besonders wichtig ist die Versorgung mit sauberem Trinkwasser. CARE hat mehr als 100.000 Tabletten zur Reinigung von Wasser ausgegeben. Dass die Menschen sauberes Wasser trinken können, ist eine Voraussetzung für die Vermeidung von Krankheiten wie Cholera, die sich sonst schnell verbreiten.

Doch obwohl die Versorgung dramatisch schlecht ist, fehlt es an ausreichenden finanziellen Mitteln für humanitäre Hilfe. „Das Land braucht schnell mehr Unterstützung“, sagt der Leiter von CARE auf Haiti, Jean-Michel Vigreux. „Da stehen Menschenleben auf dem Spiel.“

Von den rund 120 Millionen Dollar, die von den Vereinten Nationen (UN) für die Hilfe nach dem Hurrikan vorgesehen wurden, ist von den Mitgliedsstaaten erst weniger als ein Drittel aufgebracht worden. CARE sieht auf Haiti einen überaus großen Bedarf an Hilfe. Die Kosten dafür sind bislang  jedoch nur zu 16 Prozent gedeckt.

Bitte unterstützen Sie die notleidenden Menschen auf Haiti!

Mehr als 140.000 Menschen leben weiter in Notunterkünften. CARE hat 6.000 Planen verteilt, damit die BewohnerInnen aus den überfüllten Notquartieren zu ihren Häusern zurückkehren und diese notdürftig reparieren oder abdichten können. In den nächsten Wochen sollen 40.000 Menschen robuste Planen und Wellblech bekommen, damit sie wieder ein Dach über dem Kopf haben.

„So viele Menschen haben buchstäblich alles verloren, aber sie wollen sich unbedingt ihre Existenz wiederaufbauen. Sie brauchen nur Hilfe, damit sie damit anfangen können“, sagt Jean-Michel Vigreux. CARE plant die Verteilung von Samen an die Bevölkerung in ländlichen Gebieten, damit die Landwirtschaft wieder beginnen kann.

Der Wiederaufbau auf Haiti wird nach der großen Zerstörung durch Hurrikan Matthew lange dauern. CARE will auf Haiti dabei 100.000 Menschen unterstützen. Auch Sie können mit Ihrer Spende helfen!