Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • Erleben Sie mit CARE den Weltfrauentag im KHM Wien und im Weltmuseum Wien!  

Erleben Sie mit CARE den Weltfrauentag im KHM Wien und im Weltmuseum Wien!  

Die Sonderführungen zum Weltfrauentag widmen sich heuer helfenden Händen. Helfende Hände, das sind zum einen CARE-Nothelferinnen im Einsatz bei Katastrophen und Krisen. Sie helfen besonders Frauen und Mädchen, denn sie sind von Krisen und Katastrophen am stärksten betroffen.

Auch in den Sammlungen des Kunsthistorischen Museums Wien sind „helfende Hände“ zu sehen. Am 8. März 2020 stehen sie bei den Sonderführungen im Fokus. Furchtlose Frauen in der Kunstkammer, Göttinnen im alten Ägypten und Heilerinnen in der Antikensammlung. – auch beim Rundgang durch die Gemäldegalerie heißt es: Volle Konzentration auf die Hände! Was kann man aus ihnen lesen, was erzählen uns die dargestellten Hände?

Eintritt mit einem gültigen Museumsticket. Mit einer freiwilligen Spende von € 5,- pro Sonderführung unterstützen Sie CARE-Programme zur Stärkung von Frauen. Begrenzte Plätze pro Führung. Wir empfehlen Ihnen, sich anzumelden.

Pro Sammlung finden vier Führungen statt, die jeweils um 11, 12.30, 14 und 15.30 Uhr starten. Treffpunkt ist in der Eingangshalle beim CARE-Infotisch. Unter allen Anmeldungen bis Freitag, 6.3. (10 Uhr!) verlosen wir eine Jahreskarte für den KHM-Museumsverband! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bitte geben Sie bei der Reservierung den Titel der Führung, Uhrzeit und die Anzahl der Personen an. Anmeldungen senden Sie bitte bis zum Büroschluss (Freitag, 6.3.; 15 Uhr) an care@care.at oder rufen Sie uns unter +43 1 715 0 715  an.

Noch unentschieden? Besuchen Sie uns am Weltfrauentag spontan! Wir freuen uns.

Kunstkammer: Kunst & Courage (Magdalena Ölzant)

Furchtlose Frauen und mitfühlende Männer stehen im Zentrum dieses Rundgangs durch die Kunstkammer. Durch mutige politische Entscheidungen oder außergewöhnliches soziales Engagement haben sie Solidarität bewiesen und ihre Spuren in der Kunst hinterlassen. Einige dieser tatkräftigen Helfer*innen werden bis heute als Heilige oder Held*innen verehrt, andere wiederum können Sie im Rahmen eines Museumsbesuches (neu) entdecken. 

Antikensammlung: Ärzte, Heiler und Bestattungsriten in der Antike (Lisa Juen)

Wer waren die helfenden Hände in der Antike? Was war in der Medizin möglich und wie sahen die Bestattungsriten aus?

 

Ägyptisch-Orientalische Sammlung: Pyramiden, Politik und andere Probleme (Melanie Gundacker)

Krisen gibt es überall – in der Welt der Menschen und selbst in der Welt der Götter ging im alten Ägypten immer wieder einmal so einiges schief. Wie man so manche Probleme anging, schwierige Situationen entschärfte und wer die helfenden Hände waren, die Ägypten aus der Krise holten, wollen wir gemeinsam betrachten.

Gemäldegalerie: Hand in Hand (Andrea Marbach)

In der Gemäldegalerie finden sich Bilder mit helfenden Händen bei der Darstellung von Festen, eines Turmbaus und der Verteilung von Kleidung und Almosen. Außerdem betrachten wir Hände, die den Charakter der dargestellten Menschen betonen und vielschichtig werden lassen.

Fotoalbum zu den Sonderführungen zum Weltfrauentag 2020

Zum ersten Mal und NUR um 14 Uhr findet im Weltmuseum Wien zum Weltfrauentag die Führung „Wer sind die Frauen in der Sammlung?“ zugunsten von CARE statt. Anmeldungen unter care@care.at mit Betreff „Führung im WMW“ oder +43 1 715 0 715.