Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Die Menschen brauchen Nahrung“

CARE leistet weiterhin Nothilfe für die syrischen Flüchtlinge aus Kobane

Die Flüchtlinge aus Kobane (die Ende 2014 in die Südtürkei geflohen sind, benötigen nach wie vor humanitäre, Nothilfe.
 
John Uniack Davis, Länderdirektor von CARE International in der Türkei, sagt: “Die Menschen brauchen immer noch Nahrung und finanzielle Unterstützung, damit sie ihre Grundbedürfnisse stillen können. Dazu gehören Kleider, Windeln und Hygieneartikel.”

Die Flüchtlinge in der Türkei versuchen ständig, Neuigkeiten aus ihrer Heimat zu erfahren, aber die meisten sind sehr vorsichtig und möchten nicht zu früh nach Hause zurückkehren - obschon sie zum Teil gehört haben, dass sich der Konflikt in gewissen Gegenden beruhigt hat. Ein Großteil der Infrastruktur wie Elektrizitätsversorgung und Straßen wurden zerstört.

Währenddessen leben die syrischen Familien in der Türkei in Zelten oder schlecht ausgerüsteten Unterkünften, und dies mitten im Winter.

“CARE leistet weiterhin Nothilfe und wir geben unser Bestes, die Bedürfnisse der Flüchtlinge hier zu stillen,” sagt John Uniack Davis. “Wir rufen die international Gemeinschaft dazu auf, die Türkei dabei zu unterstützen."