Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • CARE und Kürbis? Das passt (und hat nichts mit Halloween zu tun)

CARE und Kürbis? Das passt (und hat nichts mit Halloween zu tun)

Wir bei CARE denken bei Kürbis nicht an Dekoration für Halloween. Foto: CARE
Wir bei CARE denken bei Kürbis nicht an Dekoration für Halloween. Foto: CARE

Im Oktober und November sind sie überall zu sehen: Kürbisse! Wir bei CARE denken da nicht an Dekoration für das Fest Halloween, das auch in Österreich immer beliebter wird.

Für CARE geht es beim Kürbis um ein hochwertiges und gesundes Nahrungsmittel. Wird die Feldfrucht zum Beispiel zu einem Brei verkocht, kann sie Mangelernährung bei Kindern verhindern helfen. So ein Kürbisbrei kommt als Baby- und Kleinkindnahrung z.B in Ländern des südlichen Afrika zum Einsatz.

Kürbisbrei hilft zur Vermeidung von Mangelernährung bei Kindern. Foto: CARE

Kürbis kann gekocht, gebacken, gedämpft, geröstet oder frittiert werden. Und nicht zu vergessen: auch zu Suppe verarbeitet. Im Kürbis enthalten sind Nährstoffe wie Vitamin A, Vitamin B, Kalium, Eisen und Eiweiss. Botanisch gesehen gelten Kürbisse als Beeren und damit als Obst, weil sie aus befruchteten Blüten entstehen. Das mit den Beeren wussten Sie jetzt auch nicht – oder?

Das Team von CARE Canada hat zur Kürbiszeit weitere Fakten zusammengetragen. Kürbisse wachsen auf jedem Kontinent – nur nicht in der Antarktis. Die weltweit meisten Kürbisse werden in China, Indien, Russland, der Ukraine und den USA produziert. Es gibt über 50 Sorten. Und aus den meisten lässt sich eine schmackhafte Mahlzeit herstellen.

Damit die Teller von Menschen in Not gefüllt werden können, braucht es Ihre Spende.

Kürbis ist ein wichtiges und nährstoffreiches Nahrungsmittel. Foto: CARE
Kürbis ist ein wichtiges und nährstoffreiches Nahrungsmittel. Foto: CARE

Herzlichen Dank!