Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • News
  • CARE hilft nach schwerem Erdbeben in Ecuador

CARE hilft nach schwerem Erdbeben in Ecuador

NothelferInnen von CARE sind nach dem schweren Erdbeben in Ecuador im Katastrophengebiet im Einsatz. Die Küstenregion um Manabi wurde bei dem Beben am schlimmsten zerstört.

„Die Menschen brauchen dringend Nahrung, Wasser und Notunterkünfte“, sagt CARE-Helferin Doris Guerra. Die Rettung von Verletzten ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Die Einsatzkräfte arbeiten mit Hochdruck daran, Menschen aus eingestürzten Gebäuden zu befreien.

„So ein starkes Beben haben viele Menschen hier im Land noch nie erlebt“, sagt Doris Guerra. „Es war schrecklich. So viele Menschen sind noch vermisst. Unzählige harren auf den Straßen aus. Sie suchen nach Familienmitgliedern und sind in ständiger Angst vor Nachbeben.“

Die Hilfsorganisation CARE arbeitet seit 1962 in Ecuador in der Gesundheitsvorsorge, in Aufforstungsprojekten sowie der Unterstützung benachteiligter Gruppen, darunter besonders Frauen und die indigene Bevölkerung. Nothilfe leistete CARE zuletzt 2008 nach schweren Fluten.

Bitte unterstützen Sie die CARE-Nothilfe
mit Ihrer Spende:
IBAN: AT77 6000 0000 0123 6000