• Home
  • News
  • Social Business: Online-Event stellt Changemaker in Ostafrika vor

Social Business: Online-Event stellt Changemaker in Ostafrika vor

Afrika ist nicht nur ein Kontinent der Krisen und Konflikte, sondern auch ein wachsender Wirtschaftsraum. Soziale Unternehmen unterstützen die nachhaltige Entwicklung.

In den ostafrikanischen Ländern Kenia, Tansania und Uganda steigt die Zahl der Unternehmensgründungen. Innovative Ideen, die wirtschaftlichen Erfolg und sozialen Mehrwert für die Gesellschaft verbinden, bereichern dabei auch die Arbeit gemeinnütziger Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit.

Allerdings stehen soziale Unternehmen in Ostafrika vor der Herausforderung, dass sie auf wenig institutionalisierte Unterstützung zurückgreifen können.

CARE unterstützt den Aufbau sozialer Unternehmen

Gemeinsam mit Ashoka stärkt CARE Österreich deshalb die Kapazitäten sozialer Start-up-UnternehmerInnen in Ostafrika. Dabei werden Akteure aus verschiedenen Sektoren vernetzt: soziale Start-up-Unternehmen, etablierte Firmen, öffentliche Einrichtungen und NGOs. Das dreijährige Projekt wird mit Mitteln der Austrian Development Agency (ADA) gefördert.

In einem ersten Schritt werden innovative UnternehmerInnen in Kenia, Tansania und Uganda identifiziert. Am kommenden Freitag, dem 7. Mai 2021, präsentieren Ashoka und CARE gemeinsam in einem virtuellen Event via Zoom den Changemaker Mapping Report für Kenia.

Der Report stellt KenianerInnen vor, die mit innovativen Konzepten an unternehmerischen Lösungen für gesellschaftliche Probleme in den Bereichen Bildung, Klima und Landwirtschaft, Gesundheit, Jugend und Inklusion arbeiten.

Hier geht es zur Anmeldung zum Kenya Changemaker Map Launch (in englischer Sprache).

Kenya Changemaker Map Launch
Termin: 
Freitag, 7.Mai 2021
08:00 Uhr (MEZ) via Zoom