Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

3. November 2005

Mosambik: Sa­lvia, die Radio Queen

Laut Statistik noch 14 Jahre Lebenszeit
Sa­lvias Heimatland Mosambik gehört zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. Und es gehört zu den am schlimmsten von HIV/AIDS betroffenen Ländern der Welt. 12,2 Prozent der Menschen sind infiziert oder erkrankt. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 46,3 Jahren. Aber Experten befürchten, dass sie bis 2010 auf 27,1 Jahre sinken wird. Macht statistisch gesehen 14 verbleibende Lebensjahre für Sa­lvia.

Ausbildung als „peer educator“
Aber wahrscheinlich bleibt ihr viel mehr Lebenszeit. Denn Sa­lvia ist „peer educator“: eine Jugendliche zwischen zehn und 24 Jahren, die von CARE umfassend über das Thema HIV/AIDS aufgeklärt wurde und ihr Wissen an andere Jugendliche weitergibt. Hundert solcher Jugendlicher wurden im Jahr 2004 allein in Nampula, Sa­lvias Heimatstadt, schon ausgebildet.

Zielstrebig
„Wir haben Sa­lvia bei einem Ideenwettbewerb für Mittelschulen kennen gelernt,“ erzählt Michelle Carter von CARE Mosambik, „sie war im Team der Escola Secunda¡ria de Nampula und hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Schule gewonnen hat.“ Nach der Show stand Sa­lvia plötzlich vor Michelle. „Sie wollte lernen, wie man Radioprogramme gestaltet,“ erzählt Carter weiter, „und zeigte uns einige Radio-Hörspiele, die sie geschrieben hatte.“ Die CARE-Programmkoordinatorin war beeindruckt – und holte Sa­lvia ins Team.

Jugend im Radio
Sa­lvias Hörspiele waren handgeschrieben und als die 13jährige im CARE-Büro zum ersten Mal vor einem Computer stand, war sie begeistert. Sie wollte nicht nur ihre Geschichten tippen, sie wollte alle Geheimnisse dieser „rätselhaften Maschine“ lüften. Zwei Wochen später saß sie vor dem Bildschirm und bediente das Gerät, als wäre sie damit aufgewachsen.

Junge Menschen kommen zu Wort
Michelle Carter führte Sílvia bei Radio Mozambique und Radio Encontro ein, mit beiden Teams erarbeitet CARE Programmschwerpunkte zum Thema HIV/AIDS. Sílvia bekam den Job und auch einen offiziellen Titel: Jugendprogramm-Koordinatorin. Sie stellt sicher, dass immer wieder auch junge Menschen im Radioprogramm zu Wort kommen und dass Inhalt und Sprache der Lebenswelt von Jugendlichen angepasst sind. Außerdem bereitet sie ganze Sendungen vor und diskutiert diese mit den Programmverantwortlichen.

Frechheit siegt
Jeder andere 13jährige wäre damit wohl ausgelastet. Sílvia nicht. Schon vier Monate nach ihrem Blitzstart im Radio pflanzte sie sich vor Anselmo Retxua, dem Programmchef von Radio Encontro, auf: „Du brauchst für die Sendung eine weibliche und schöne Stimme. Ich habe beides. Lass mich ans Mikro.“ Wer könnte so viel charmanter Frechheit schon widerstehen? Seit 17. April ist Sílvia on air.

 

 

 

 

 

 

 

28. Juli 2005

Wussten Sie, dass …?

Ende Juni 1975 fand in Mexiko City die erste Weltfrauenkonferenz statt. Der 30. Jahrestag gibt genug Anlass zu Jubel. Noch nie in der Geschichte der Menschheit haben so viele ...