Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10. April 2019

Mosambik: Frauen und Kinder kämpfen ums Überleben

Warten auf Nahrung, Warten auf Trinkwasser. Wo immer im Katastrophengebiet von Mosambik Hilfsgüter ausgegeben werden, bilden sich sofort lange Schlangen von Menschen in Not. Wie Aida und ihr Baby (Bild oben) haben sie in den Überflutungen nach Wirbelsturm Idai alles verloren. Unterstützung ist für sie überlebenswichtig.

Bitte helfen Sie rasch!

Aida und die kleine Adriana schlafen auf einer dünnen Matte am Boden. Dank der Hilfe von Organisationen wie CARE haben sie wenigstens ein Zelt, das sie vor Hitze, Nässe und Sturm schützt. CARE hat auf einem Feld ein Lager mit hunderten Zelten aufgebaut, damit Familien nicht mehr im Freien übernachten müssen.

Nothelferin Jennifer Bose zeigt in diesem kurzen Video, wie es dort aussieht:

Verzweifelt und voller Angst sind die Mütter, deren Kinder an Cholera erkrankt sind. Weil viele Brunnen nach den Überschwemmungen verschmutzt sind, breitet sich diese Krankheit schnell aus.

Amelia (Bild oben) ist mit ihrer acht Monate alten Tochter in einer Krankenstation. Die Kleine wird dort wegen Cholera behandelt. Ihre größeren vier Kinder musste sie alleine in der Notunterkunft lassen. Sie macht sich ständig Sorgen, dass sie nicht genug zu essen haben.

CARE verteilt Nahrungs-Pakete und Tabletten zur Reinigung von Trinkwasser. Wichtig ist auch Seife, wie sie in den Hygiene-Paketen enthalten ist. Damit die Kinder nicht von Moskitos gestochen werden, die Krankheiten übertragen können, brauchen sie auch Zelte und Moskitonetze.

Der Bedarf an Hilfsgütern ist riesig. Viele Familien stehen vor dem Nichts.

CARE leistet Nothilfe und unterstützt den Wiederaufbau in Mosambik. Foto: Josh Estey/CARE

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Jeder Euro zählt!

Fotos: Jennifer Bose/CARE und Josh Estey für CARE

zurück zur Übersicht