Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

26. November 2018

Für mehr Rechte und gegen Gewalt: CARE stärkt Bauarbeiterinnen

„Ihr bemerkt uns vielleicht nicht, aber wir leben und arbeiten auf Baustellen in ganz Kambodscha.“ Dort ist Arbeit am Bau ein Frauenjob. Tausende Frauen treibt die Not aus den ländlichen Regionen in die Stadt. In der Bauindustrie werden Arbeitskräfte gebraucht.

Die Arbeit auf den Baustellen ist hart und gefährlich. Oft fehlen Sicherheitskleidung und Schutzausrüstung. „Und wir bekommen zumeist weniger bezahlt als unsere männliche Kollegen“, sagt eine Bauarbeiterin. Die Frauen schuften im Verborgenen und kümmern sich nach der Arbeit um Kinder und Haushalt.

„Wir haben ein Recht auf ein Leben frei von Gewalt!“

Nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in der Familie sind Bauarbeiterinnen Gefahren und Übergriffen ausgesetzt. „Wir verdienen eine bessere Behandlung!“, sagen sie. „Wir verdienen es, einen gerechten Lohn für unsere Arbeit zu bekommen und fair bezahlt zu werden – wie die Männer! Wir haben ein Recht auf ein Leben frei von Gewalt!“

Darauf macht auch die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ aufmerksam, die jedes Jahr von 25. November bis 10. Dezember stattfindet. (#16days #16daysofactivism)

CARE setzt sich dafür ein, die Lage von Bauarbeiterinnen in Kambodscha nachhaltig zu verbessern und wird dabei von der Europäischen Union und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit finanziell unterstützt.

Stärken Sie Frauen mit einer Patenschaft!

 

Mehr über den Einsatz von CARE für mehr Rechte für Frauen am Arbeitsplatz lesen Sie hier.

Dieses Video zeigt Ihnen Bauarbeiterinnen aus dem CARE-Projekt:

 

 

Alle Fotos aus dem Video von CARE Kambodscha

zurück zur Übersicht