Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

31. Oktober 2018

CARE hilft nach Tsunami: „Wir haben alles verloren“

Viele Familien haben ihr Zuhause verloren. Foto: CARE

Einen Monat nach dem Erdbeben und Tsunami zeigt sich wie riesig die Zerstörung auf der indonesischen Insel Sulawesi ist. Die Menschen haben ihr Zuhause verloren und leben inmitten von Trümmern. Im Katastrophengebiet schlafen etwa 80 Prozent der BewohnerInnen im Freien. Sie finden nur notdürftig Unterschlupf in Zelten oder unter Plastikplanen.

CARE hilft vor Ort! Bitte helfen Sie mit!

Mit dem Beginn der Regenzeit hat sich die Not noch verschlimmert. Krankheiten brechen aus. In den Wasserlacken, die sich überall bilden, vermehren sich unzählige Insekten. Ihre Stiche können Malaria und Dengue Fieber verbreiten. „Mütter sind verzweifelt, weil sie nicht wissen, wie sie die Kinder vor den Stechmücken schützen sollen“, sagt CARE-Helferin Helen Vanwel.

Sauberes Wasser fehlt. CARE verteilt Wasserreinigungstabletten und CARE-Pakete mit Hygieneartikeln und Seife und Waschmittel. Die Verzweiflung ist groß. Niemand weiß, wie es weitergehen soll. „Die Leute haben alles verloren“, sagt CARE-Helfer Wahyu Widayanto. Die Schlammfluten haben Böden unbrauchbar gemacht und Ernten vernichtet.

CARE ist in der schwer getroffenen Region um die Stadt Palu und in Donggala im Einsatz, wo die Bevölkerung dringend Unterstützung braucht. Hier sehen Sie Menschen, denen wir helfen:

Das Erdbeben hat das Zuhause von Tian (5) zerstört. Foto: Fauzan Ijazah/CARE

Das Erdbeben hat das Zuhause von Tian (5) zerstört.

Die Menschen im Katastrophengebiet brauchen dringend Hilfe. Foto: CARE

Die Menschen warten auf die Verteilung von Hilfsgütern.

Nifan mit ihren neugeborenen Drillingen. Foto: Fauzan Ijazah/CARE

Nifan mit ihren neugeborenen Drillingen in einer Notunterkunft.

Ikhwan mit seinem 18 Monate alten Sohn Muhammad. Foto: Fauzan Ijazah/CARE

„Ich mache mir Sorgen um meine Familie“, sagt dieser Vater.

Viele wissen nicht, wie es weitergehen soll. Foto: Fauzan Ijazah/CARE

„Was soll aus uns werden?“, fragt diese Frau. Alle Fotos: Fauzan Ijazah/CARE

zurück zur Übersicht