Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

14. Mai 2015

CARE-Helferin für Kampf für Frauenrechte geehrt

Die Women’s Refugee Commission in New York hat die freiwillige CARE-Helferin Adey Ali Dahir, die liebevoll Mama Adey genannt wird, mit dem Voices of Courage Award  2015 ausgezeichnet.

Mama Adey musste in den frühen 1990er Jahren aus Somalia flüchten, als in ihrem Land ein Bürgerkrieg ausbrach. Mit tausenden anderen Menschen gelangte sie nach Kenia, wo CARE und andere Hilfsorganisationen ein Flüchtlingslager aufbauten: Dadaab. Heute, über 20 Jahre später, gibt es Dadaab immer noch. Hier leben inzwischen rund 350.000 Menschen, die meisten aus Somalia.

„Mama Adey ist eine Kämpferin, die sich unermüdlich für die Sicherheit von Frauen und Mädchen im Flüchtlingscamp stark macht. Ihr Tatendrang ist Beweis für die Willenskraft von Frauen auf der Flucht – selbst unter den schwierigsten Umständen“, sagt Sarah Costa, Geschäftsführerin der Women’s Refugee Commission.

Mama Adey: Nehme Preis im Namen der Frauen an, deren Tapferkeit mich motiviert

Die Organisation setzt sich für Frauen und Mädchen ein, die durch Konflikte oder Krisen vertrieben wurden. „Die Frauen von Dadaab können sich glücklich schätzen, eine solch starke und charismatische Fürsprecherin zu haben und wir sind sehr erfreut, Mama Adey mit diesem Preis ehren zu dürfen“, sagt Costa.

Ich bin stolz, mit meinem Einsatz den Frauen und Mädchen von Dadaab helfen zu können“, sagt Mama Adey, die aus Kenia anreiste, um den Preis entgegenzunehmen. „Ich fühle mich sehr geehrt, den Voices of Courage Award zu erhalten und nehme ihn demütig im Namen derjenigen Frauen an, deren Tapferkeit mich tagtäglich motiviert.“

Mama Adey begann ihre Arbeit bei CARE, weil sie gegen die häufigen Fälle von Vergewaltigung und Beschneidung von Frauen im Flüchtlingslager kämpfen wollte. Sie mobilisierte eine Gruppe von Frauen, die sich an CARE wandten und um Rat und Unterstützung baten. Mittlerweile arbeitet Mama Adey bereits seit mehr als 20 Jahren zum Schutz von Frauen und Mädchen in Dadaab.

80 Prozent der Flüchtlinge weltweit sind Frauen

„Mama Adey ist beispielhaft für die Tapferkeit, Kraft und Ausdauer, die Frauen und Mädchen weltweit tagtäglich aufbringen“, sagt Helene D. Gayle, Präsidentin von CARE USA. „Ihre Leidenschaft und Selbstlosigkeit im Kampf für Menschen in Not unter solch schwierigen Bedingungen, ist auch Auftrag und Inspiration für uns bei CARE, uns weiterhin den besonderen Bedürfnissen von Frauen und Mädchen weltweit  zu widmen. Die gesamte CARE-Familie gratuliert Mama Adey. Wir sind sehr stolz auf sie und ihren Einsatz.“

80 Prozent der 50 Millionen Flüchtlinge weltweit sind Frauen und Mächen. Weibliche Flüchtlinge sind der Gefahr von Vergewaltigung, Prostitution, Ausbeutung, Zwangsheirat, Armut, Trauma und Gewalt ausgesetzt. CARE arbeitet weltweit in humanitären Krisen, um Flüchtlinge – Mädchen und Frauen, aber auch Männer und Jungen – mit dem Notwendigsten zu versorgen und ihnen Schutz zu bieten.

Vor allem Mädchen und Frauen brauchen unsere Hilfe. Sie können sie stärken und unterstützen: Mit einer Patenschaft.

zurück zur Übersicht