22. Mai 2017

CARE-Filmpremiere: We CARE for Your Shirts and … Our Rights

"We CARE for Your Shirt ... and Our Rights!"; Dokumentation in Originalfassung: Bangla mit englischen Untertiteln.

Filmpremiere mit anschließender Diskussion

Wann: 1. Juni 2017, um 19. 30 Uhr

Wo: Stadtkino im Künstlerhaus; Akademiestr. 13, 1010 Wien

Moderation: Thomas Haunschmid (Regie und Kommunikationsleiter CARE Österreich)

Begrüßung: Andrea Barschdorf-Hager (Geschäftsführerin CARE Österreich)

Am Podium: Maruf Kamal (Projektmanager CARE Bangladesh) und Stefan Grasgruber-Kerl (Clean Clothes Kampagne Österreich)

Diskussion in englischer Sprache.

Eintritt frei. Zählkarten ab 19 Uhr beim CARE-Tisch im Foyer des Stadtkinos. Freiwillige Spenden kommen CARE-Programmen zur Stärkung von Frauen und Mädchen zugute.

Die Bekleidungsindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftsbereiche in Bangladesch und wächst stetig. Sie beschäftigt mehr als 4,5 Millionen Menschen. Etwa 85 bis 90 Prozent sind weiblich. Bereits 2013 begleitete CARE die Textilarbeiterin Sabina und Ihre Kolleginnen und dokumentierte ihren Alltag. Vier Jahre später besuchte das CARE-Filmteam Sabina, ihre Freundinnen und Kolleginnen wieder, um zu erfahren wie es den Protagonistinnen von damals heute geht. „We CARE for Your Shirt and Our Rights!“ zeigt wie sich das Leben von Sabina, ihren Freundinnen und ihren Kolleginnen verändert hat.

Im Solidaritätsprogramm SEEMA lernten die Frauen lesen, schreiben und rechnen. Sie trainierten Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeiten und diskutieren über Frauen- und Arbeitsrechte. Und genau da setzt das aktuelle CARE-Programm „Oikko“ an!

 

©Thomas Haunschmid/CARE, Miguel Dieterich for CARE

zurück zur Übersicht