Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

17. April 2015

CARE empfiehlt: „Linz – geteilte Stadt“

Fast jede Zeitzeugin und jeder Zeitzeuge erinnert sich an die CARE-Pakete der Nachkriegsjahre in Österreich.

So auch in der Ausstellung „GETEILTE STADT Linz 1945-55“. Wie war es damals in Oberösterreich zu leben?

„Die Erzählungen über die ersten Besatzungsjahre drehen sich oft um die Versorgungslage. Unzureichende Lebensmittelkarten, kaum genießbare Schulausspeisungen und Transporte unterernährter Kinder in die Schweiz werden erwähnt, ebenso die aus verwurmten Erbsen bestehenden Lebensmittelspenden der Sowjets und die in einem scharfen Kontrast dazu stehenden üppig gefüllten CARE-Pakete aus Amerika.“ (on der Website des Nodico Stadtmuseums Linz)

,

Die Ausstellung nimmt die BesucherInnen mit auf eine Zeitreise vom Kriegsende bis zum Wiederaufbau. Wussten Sie, dass der erste Selbstbedienungsladen nach amerikanischem Vorbild 1950 in Linz eröffnet wurde?

Zu sehen ist die Schau von 17. April bis 26. Oktober 2015.

Haben Sie in Ihrer Familie auch Erinnerungen an das CARE-Paket? Vielleicht Fotos oder Briefe? Wir von CARE Österreich würden uns sehr freuen, wenn Sie sich bei uns melden!

Tel.: (715 0 715  E-Mail: sonja.tomandl@,care.at

Vielen Dank!  

zurück zur Übersicht