Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28. Juni 2016

Ausstellungseröffnung: 70 Jahre CARE in Innsbruck

CARE Österreich lud gestern gemeinsam mit dem Tiroler Landtag zur Ausstellungseröffnung „70 Jahre CARE PAKET – Hilfe damals wie heute“ ins Landhaus 1, Eduard-Wallnöfer Platz 3, 6020 Innsbruck. Ausstellungsdauer bis 8.7.2016.

70 Jahre, nachdem das erste CARE-Paket mit dem Zug Österreich erreicht hat, zeigt CARE in Kooperation mit dem Tiroler Landtag ein Original CARE-Paket. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die historischen Anfänge des CARE-Pakets und zeigt aktuelle Hilfsprojekte von CARE, die heute weltweit umgesetzt werden.

Tiroler Landtagspräsident Herwig van Staa

Corned Beef, Margarine, Kaffee, Milchpulver, Kaugummi: Das und viel mehr enthielten die CARE-Pakete, die in den Nachkriegsjahren von den Vereinigten Staaten nach Europa geschickt wurden. Die Pakete kamen meist mit dem Zug nach Österreich und ernährten eine österreichische Familie für einen Monat. Damit retteten sie buchstäblich Leben. Im Schnitt hat jede/r siebte Österreicher/in ein CARE-Paket erhalten.

CARE freut sich, dass die Ausstellungseröffnung auf großes Interesse bei den Besuchern stieß. So konnten neben zahlreichen Abgeordneten viele Zeitzeugen und Zeitzeuginnen begrüßt werden, die ihre Erinnerungen an die entbehrungsreiche Zeit nochmals hautnah wiedergaben und persönliche Geschichten untereinander austauschten. So erzählte eine Zeitzeugin von einer ihr sehr lieb gewonnen Patchworkdecke aus dem CARE-Paket der Amerikaner, die immer noch ihre Verwendung findet. Andere erinnerten sich an den besonderen Geschmack der gesalzenen Butter, die gelbliche Farbe des cheddar cheese oder an den Geruch des corned beef.

Die bekannte Sopranistin und CARE Botschafterin Eva Lind präsentierte ein Potpourri aus alten und jungen Melodien.

zurück zur Übersicht