Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

11. Dezember 2015

Frauenpreis an Andrea Wagner-Hager

Der 3. BAWAG P.S.K. Frauenpreis steht ganz im Zeichen des humanitären Einsatzes. CARE Österreich Geschäftsführerin Andrea Wagner-Hager wurde für ihren langjährigen Kampf gegen Amut ausgezeichnet. Sie erhielt den mit 3.000 EUR dotierten BAWAG P.S.K. Frauenpreis.

CARE bekam darüber hinaus einen Spendenscheck in Höhe von 50.000 EUR für das CARE-Flüchtlingsprojekt „Schulstart“. Wir freuen uns sehr!

Preis für herausragende Leistungen
Die BAWAG P.S.K. und die BAWAG P.S.K. Fraueninitiative würdigten bereits zum dritten Mal herausragende Leistungen und besonderes Engagement von Frauen für die Gesellschaft und ermutigen damit Frauen und Organisationen, weiterhin herausfordernde und innovative Projekte in Angriff zu nehmen.

„Der BAWAG P.S.K. ist es besonders wichtig, ökonomische, ökologische, gesellschaftliche und soziale Ziele in ihrer Geschäftsstrategie zu integrieren. In diesem Sinne freue ich mich besonders, heute den 3. BAWAG P.S.K. Frauenpreis an Frau Dr. Andrea Wagner-Hager zu überreichen, die sich seit Jahren in den Dienst humanitärer Hilfe stellt – ein Thema, das gerade jetzt Aufmerksamkeit und Unterstützung braucht“, begründet BAWAG P.S.K. CEO Byron Haynes die Entscheidung für die diesjährige Preisträgerin.

 
Auszeichnung auch für CARE
Mit dieser Auszeichnung würdigt die Bank den großen persönlichen Einsatz von Frau Wagner-Hager, die sich bereits im Rahmen ihres Studiums mit der Thematik der Entwicklungszusammenarbeit beschäftigte.

Ab 1992 war Andrea Wagner-Hager bei der Hilfsorganisation „Menschen für Menschen – Hilfe für Äthiopien“ tätig, wo sie zuletzt die Funktion der Geschäftsführerin innehatte. Seit November 2009 steht sie nun als Geschäftsführerin an der Spitze von CARE Österreich.

 
„Armutsbekämpfung in schweren Zeiten“
„Ich freue mich persönlich sehr über diese Auszeichnung, die gleichzeitig eine Anerkennung für die Arbeit von CARE Österreich ist. Der Frauenpreis der BAWAG P.S.K. ist eine Ermutigung in schwierigen Zeiten, die Herausforderungen in der Armutsbekämpfung weiter anzunehmen“, so Andrea Wagner-Hager bei der Übergabe des Preises.

BAWAG P.S.K. unterstützt Asyl suchende Schulkinder mit 50.000 EUR
Zusätzlich zur Verleihung des mit 3.000 EUR dotierten BAWAG P.S.K. Frauenpreises wurde auch ein aktuelles Projekt von CARE Österreich, das Schulprojekt für Flüchtlinge in Österreich, gewürdigt.

Andrea Wagner-Hager zu diesem Projekt: „CARE hat jahrzehntelange Tradition in der weltweiten Arbeit mit Flüchtlingen. Derzeit sind die Nachbarländer Syriens ein Haupteinsatzgebiet von CARE. Wir sehen in unserer tagtäglichen Arbeit, dass Kinder und Jugendliche unter den Folgen von Flucht besonders leiden. Ergänzend zu unserer humanitären Arbeit in und um Syrien unterstützt CARE Flüchtlingskinder, die in Wien leben und zur Schule gehen. Da der Schulbesuch mit Kosten verbunden ist, die asylwerbende Familien vor große Herausforderungen stellen, helfen wir rasch und unbürokratisch mit Gutscheinen für Schulartikel. Bisher konnten wir 588 Kinder auf diese Weise unterstützen.“

Für dieses Projekt startet die BAWAG P.S.K. Fraueninitiative einen Spendenaufruf, dem zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank sowie Mitglieder des Vorstandes gerne folgten. So konnte Frau Wagner-Hager neben ihrer Auszeichnung auch einen BAWAG P.S.K. Spendenscheck in der Höhe von 50.000 EUR entgegennehmen.

„Mit der großartigen Unterstützung von 50.000 EUR der BAWAG P.S.K. Mitarbeiterspendenaktion erleichtern wir 1.000 Flüchtlingskindern den Einstieg in den Schulalltag“, freut sich Andrea Wagner-Hager über das Engagement der BAWAG P.S.K.

zurück zur Übersicht